Abwarten und Tee trinken...

Anders als noch im Dezember erhofft, gestaltet sich der diesjährige Winter in unseren Breiten sehr mild. Bisher gab es kaum Temperaturen unter Null, Den einen freut es, doch dem Gärtner schwant nichts Gutes für den kommenden Frühling. Schon öfters kam dann der große Frost zur Unzeit, wenn bereits alle Pflanzen am Austreiben waren, der Schaden an Blüten und Blättern ist dann vorprogrammiert wie im vergangenen Jahr, als ein Großteil der Apfel- und der Kirschblüte von einem solchen Spätfrost betroffen war. Dafür bringen die milden Temperaturen die ersten Frühlingsblüher ans Tageslicht, erste Schneeglöckchen! Und auch die Christrosen stehen in voller Blüte. Die bereits aus dem Boden spitzenden Narzissen und Tulpen sollten sich lieber noch etwas Zeit lassen, denn sie sind nicht ganz so frostresistent wie Schneeglöckchen und Co. Wer im Herbst bereits eine Schicht Kompost und Laub auf die Beete ausgebracht hat, weiß seine Zwiebelblüher gut gebettet. Ansonsten kann man dies auch jetzt noch nachholen, um eventuellen Frostschäden an früh austreibenden Stauden und Zwiebel- und Knollengewächsen vorzubeugen. Ansonsten ist der Januar ein ruhiger Gärtnermonat, in dem Zeit ist Neues für die kommende Saison zu planen und Gartenliteratur zu studieren. Zwei Buch-Empfehlungen meinerseits: zum einen für den Gartenneuling und zum anderen für den Garten- insbesondere den Staudenliebhaber. Ersteres trägt den knappen Titel "Gartengestaltung. Das Standardwerk für die Praxis" verfasst von der renommierten Landschaftsarchitektin und Gartengestalterin Barbara Resch. Es gibt einen auch für den Laien guten Einblick in die Grundlagen der Gartengestaltung, anhand deren man eigene Pläne für den Privatgarten ausarbeiten kann. Wer sich noch mehr in die Welt der Stauden vertiefen möchte, sei das Buch des österreichischen Staudengärtners und Besitzers der bekannten Staudengärtnerei "Sarastro", Christian Kreß, ans Herz gelegt: "Meine Welt der Stauden".

So heißt es denn für den Gärtner im Januar noch Abwarten und Tee trinken... Der Frühling kommt bestimmt und auch die Arbeit:)

Aktuelle Einträge
Archiv
Schlagwörter